Josip Juratovic fordert: Rückkehr zum ‚Primat der Politik‘ im Gesundheitswesen

11/09/2017

Der Heilbronner SPD-Bundestagsabgeordnete Josip Juratovic hat zusammen mit der SPD Bad Rappenau und Dr. Peter Trunzer zu einer Diskussionsveranstaltung zum Thema ‚Unser Gesundheitssystem: Gerade recht? Zu schlecht? Gerecht?‘ ins Brauhaus Häffner in Bad Rappenau eingeladen. Dieser Einladung folgten sechzig interessierte Bürgerinnen und Bürger.

Dr. Peter Trunzer stellte in seinem Vortrag die Bandbreite der medizinischen Versorgungsstrukturen in Deutschland vor und betonte, dass das deutsche Gesundheitssystem allgemein in guter Verfassung sei. Dennoch ging Trunzer auch auf die Schattenseiten des deutschen Gesundheitsystems ein: Probleme durch die sektorale Trennung, der Hausarztversorgung auf dem Land und die Finanzierung der Krankenhäußer durch die Bundesländer. „Die Finanzierung der Krankenhäußer darf nicht zu Lasten der Beschäftigten gehen, sondern hier sind die Bundesländer in der Verantwortung, ihren gesetzlichen Finanzierungspflichten nachzukommen“, betont Josip Juratovic.

„Für mich ist klar, dass auch das deutsche Gesundheitssystem sich in einem Wettbewerb befindet, allerdings hat für mich das Primat der Politik über dem Wettbewerbsdruck bei diesem wichtigen Thema allerhöchste Priorität“, stellt Josip Juratovic klar. Für die bestmögliche Versorgung biete die SPD die Bürgerversicherung, die die Aufhebung zwischen Privat- und Kassenpatientensystem vorsehe und alle in eine gute und leistungsstarke Gesundheitsversicherung einzahlen würden.