Vorgestellt: Josip Juratovic (Radiobeitrag von SWR Aktuell)

14/09/2017

SPD im Wahlkreis Heilbronn

Vorgestellt: Josip Juratovic

Er nennt sich selbst „europäischer Schwabe“. Der gebürtige Kroate Josip Juratovic aus Gundelsheim (Kreis Heilbronn) sitzt seit nunmehr zwölf Jahren für die SPD im Deutschen Bundestag.

Tatsächlich muss da ja etwas sein, was einen Menschen strahlen lässt inmitten bimmelnder Telefone und herumwuselnder Mitarbeiter im SPD-Büro. Josip Juratovic wirkt entspannt, nachdem er sich in diesen Wochen vorwiegend in der Region Heilbronn aufhält: „Es ändert sich nicht viel bis auf das, dass ein Wahlkampf stattfindet. Die Themen werden intensiver besprochen. Man hat Podiumsdiskussionen. Und natürlich ist da auch die Spannung, wie gehen die Wahlen aus.“

Bei einem SPD-Ergebnis von etwa 23 Prozent wäre er sicher drin, bei 19 Prozent könnte das Bundestagsmandat verloren gehen. Juratovic kam vor zwölf Jahren vom Fließband in den Bundestag. Das war sensationell, so sagte man damals. Vom KFZ-Mechaniker zum Abgeordneten: „Dass es jemand vom Fließband bei Audi in den Bundestag schafft, das war etwas Neues. Und ist bis heute noch im Bundestag einmalig.“

Sprache als Türöffner

Im Alter von 15 Jahren zog Josip Juratovic mit den Eltern nach Gundelsheim am Neckar. Heute, in seinen Reden als Politiker, bezeichnet er sich gerne mal als deutscher Abgeordneter kroatischer Herkunft: „Im Herzen bin ich Patriot des deutschen Grundgesetzes und im Geist Europäer.“ Seine Sozialisation, seine Politisierung hat sich in Zeltlagern und später durch Vereinsarbeit vollzogen. Als Migrant rät der SPD-Politiker anderen Migranten: „Es ist sehr wichtig, die Sprache zu beherrschen, damit man kommunizieren kann. Und dann vor allen Dingen das Engagement innerhalb der Gesellschaft, das heißt, in die Vereine reingehen, seien es Sportvereine oder soziale Einrichtungen, und sich in dieser Gesellschaft engagieren.“

Wichtige Bürgernähe

Das schafft Bodenhaftung und in Juratovics Fall auch Bürgernähe. Die ist ihm besonders wichtig: „Ich bin viel unterwegs von morgens bis abends in Institutionen, sozialen Einrichtungen und Unternehmen.“ Aber manchmal geht er auch einfach zum Kiosk, kauft sich eine Zeitung, setzt sich zu den Leuten und hört sich ihre Meinung an.

Gemeinderat in Gundelsheim ist er aus Zeitgründen seit ein paar Jahren schon nicht mehr, aber regionale Themen, wie Infrastruktur, Verkehr und Arbeitsplätze, stehen auch weiterhin ganz oben auf seiner Agenda. Der ehemalige Audianer sagt, in den nächsten 15 bis 20 Jahren werden wir von dem Produkt Auto abhängig sein. Er möchte alles dafür tun, dass der Auto-Standort Neckarsulm sicher bleibt.

Wer ihn und seine Meinung kennenlernt, merkt schnell: Hier ist ein Politiker, der sich auch aufregen kann, über Leiharbeit, Lohnungerechtigkeit oder lamentierende Kollegen: „Ich bin einfach häufig sehr ungeduldig und sehr verzweifelt, vor allem wenn ich an irgendwelchen runden Tischen der Minister teilnehme und die reden und quatschen. Ich frage sie immer wieder, die Probleme, die ihr an den Tag legt hier in den Konferenzen, das sind gar nicht die Probleme der Menschen vor Ort.“

Überzeugter Europäer

Als einer, der die Sezessionskriege auf dem Balkan hautnah erlebt hat, ist er prädestiniert für seine Aufgabe als „Berichterstatter Westbalkan“. Von Gerechtigkeit spricht der überzeugte Europäer oft, als Voraussetzung für den Frieden in Europa. Und was ist mit den zunehmenden Ängsten der Bürger vor neuerlichem Krieg? „Ich kann diese Angst nachvollziehen“, sagt Juratovic, „aber ich bin auch ein gläubiger Mensch. Für mich ist der Brief des Matthäus 1.7 sehr wichtig: Denn Gott hat uns nicht gegeben den Geist der Furcht, sondern der Kraft und der Liebe und der Besonnenheit.“ Neben dem Glauben schöpft der dreifache Familienvater aber auch aus dem Zusammenhalt mit seinen Liebsten viel Kraft. Ehefrau Christina muss nicht selten zum Wohle der Allgemeinheit auf ihren Mann verzichten.

Josip Juratovic wird 1959 im kroatischen Koprivnica geboren. 1974 folgt er seiner Mutter nach Deutschland und wird im württembergischen Gundelsheim (Landkreis Heilbronn) heimisch. Er ist verheiratet und hat drei erwachsene Kinder. Seit 2005 ist Josip Juratovic sozialdemokratischer Bundestagsabgeordneter für den Wahlkreis Heilbronn. Im Ausschuss für Arbeit und Soziales engagierte er sich zwischen 2007 und 2013 für gute Arbeitsbedingungen und gerechte Entlohnung. Seit 2013 ist Juratovic Mitglied des Auswärtigen Ausschusses. Seit 2014 ist er Integrationsbeauftragter der SPD-Bundestagsfraktion. Innerhalb der SPD-Fraktion gehört Josip Juratovic zwei Gesprächskreisen an: Der Parlamentarischen Linken und dem Netzwerk Berlin. Zudem ist Juratovic Mitherausgeber des politischen Magazins Berliner Republik.

Stand: 14.9.2017, 10.39 Uhr, erschienen bei SWR Aktuell