Stiftung „Schüler helfen Leben“ startet neues Austauschprogramm zwischen der EU und Bosnien und Herzegowina

26/09/2014

Pressemitteilung | 26. September 2014
Schüleraustausch baut Brücken. Stiftung „Schüler helfen Leben“ startet neues Austauschprogramm zwischen der EU und Bosnien und Herzegowina

„Schüleraustausche im westlichen Europa sind seit Jahrzehnten ein wichtiges Fundament zur Stärkung des europäischen Gedankens. Die Stiftung Schüler helfen Leben ermöglicht Schulklassen den Austausch mit Bosnien und Herzegowina – einem „weniger populären“ europäischen Land. Aus tiefster Überzeugung möchte ich dafür werben, diese Chance zu nutzen, um unsere europäischen Nachbarn auf dem Westlichen Balkan kennenzulernen“, erklärt Josip Juratovic.

Als Journalistinnen und Journalisten kennen Sie die bereichernde Erfahrung des gegenseitigen internationalen Kennenlernens. Vielleicht kennen Sie ja auch Schulen, denen Sie einen Austausch mit Bosnien und Herzegowina empfehlen könnten.

Sie erhalten normalerweise meine politischen Pressemitteilungen als SPD-Berichterstatter für Südosteuropa im Auswärtigen Ausschuss des Bundestages.

Heute richte ich mich an Sie als Kuratoriumsmitglied der Stiftung Schüler helfen Leben und somit in eigener Sache – jedoch nicht ohne politische Überzeugung.

Anbei finden Sie die Pressemitteilung der Stiftung Schüler helfen Leben mit allen relevanten Informationen.

Bei Rückfragen können Sie den Berliner Büroleiter Torsten Menzel unter 030/227 70 107 oder josip.juratovic@bundestag.de kontaktieren.

:::

Pünktlich zum Schulbeginn startet die Stiftung Schüler Helfen Leben ein neues Austauschprogramm für Schülerinnen und Schüler aus der Europäischen Union (EU) und Bosnien und Herzegowina (BiH). Ein pauschaler Reisekostenzuschusses wird gewährt.

Kennen Sie Schulen oder Jugendorganisationen, die Interesse an einer Teilnahme an unserem Austauschprogramm haben könnten? Dann freuen wir uns, wenn Sie die Informationen im Anhang und/oder den Link zu unserer Webseite an die entsprechenden Stellen weiterleiten: http://bit.ly/schoolprogram_BiH

Hier noch einige Informationen:

Das Austauschprogramm „Latin Bridge“ wird von der EU und dem Auswärtigen Amt finanziert. Die Deutschen Botschaft in Sarajevo führt es in Kooperation mit der Stiftung Schüler Helfen Leben durch.

BiH ist vielen jungen Menschen in Europa nicht oder nur wenig bekannt. Ein Besuch lohnt sich gerade deshalb unbedingt: neben Geschichte, Traditionen, kultureller und religiöser Vielfalt bietet BiH wunderschöne Landschaften und Architektur. Die Jugendlichen können hier ihren Horizont erweitern, am Alltagsleben ihrer neuen Freunde und deren Familien teilnehmen und viel über kulturelle Hintergründe und Gewohnheiten lernen.

  • Schulen und Jugendorganisationen aus der EU und BiH können teilnehmen.
  • Zielgruppe sind Jugendliche im Alter von 14 bis 18 Jahren.
  • Die Jugendlichen reisen in Gruppen und werden von einem Lehrer oder Vertreter einer Jugendorganisation betreut.
  • Die Teilnehmenden werden in Gastfamilien aufgenommen.
  • Mindestdauer des Aufenthalts: 5 Nächte
  • Der Besuch in BiH und der Gegenbesuch in der EU müssen bis Ende Juni 2015 stattfinden.
  • Ein pauschaler Reisekostenzuschuss wird gewährt.

Bei Fragen kontaktieren Sie bitte unsere Programmkoordinatorin Rune Meissel. Sie ist telefonisch erreichbar unter (0)30 30 83 16 95 oder per E-mail an rune.meissel@schueler-helfen-leben.de