Einstimmiger Beschluss: Juratovic soll wieder in den Bundestag

21/06/2012

Auf einer gemeinsamen Sitzung haben die SPD-Kreisvorstände Heilbronn-Stadt und -Land einstimmig beschlossen, den Bundestagsabgeordneten Josip Juratovic erneut als Kandidaten für die Bundestagswahl 2013 im Wahlkreis Heilbronn vorzuschlagen. Eine Delegiertenversammlung wird am 11. Oktober endgültig darüber entscheiden.

Rainer Hinderer, Landtagsabgeordneter und SPD-Kreisvorsitzender Heilbronn-Stadt, freut sich, dass sich Juratovic erneut bewirbt: „Josip Juratovic ist ein guter Abgeordneter für Heilbronn. Er vertritt in Berlin glaubwürdig und zuverlässig die Interessen unserer Region – sei es bei Infrastrukturvorhaben oder in seinem Fachgebiet, der Arbeitsmarkt- und Sozialpolitik. Juratovic weiß, wo im Unterland der Schuh drückt!“
Auch Cornelia Bär-Stoll, stellvertretende Vorsitzende der Landkreis-SPD, ist davon überzeugt, dass Juratovic der richtige Kandidat ist: „Josip Juratovic ist seit seiner Wahl in den Bundestag 2005 einer von uns geblieben, er ist ein Abgeordneter zum Anfassen. Er ist viel unterwegs in allen Städten und Gemeinden im Wahlkreis und steht im direkten Kontakt mit den Menschen.“

Juratovic freut sich über den Vorschlag der beiden Kreisvorstände: „In der Bundespolitik ist viel zu tun: Wir müssen für bessere Arbeitsbedingungen sorgen, einen Mindestlohn einführen und den Missbrauch von Leiharbeit und Werkverträgen eindämmen. Das sind Projekte, die auch für die Menschen im Unterland wichtig sind. Ich hoffe, dass ich im Bundestag auch nach der Bundestagswahl 2013, dann unter einer SPD-geführten Regierung, daran mitwirken kann!“

Heilbronn, den 21. Juni 2012