Europa: Gesundwachsen statt Kaputtsparen!

14/05/2012

Am 15. Mai um 17 Uhr veranstaltet der DGB in Zusammenarbeit mit allen Einzelgewerkschaften eine Demonstration unter dem Motto „Zusammen stehen! Solidarität statt Lohnkürzungen und Sozialabbau in Europa“ auf dem Schlossplatz in Stuttgart. Josip Juratovic, Heilbronner SPD-Bundestagsabgeordneter und Berichterstatter für europäische Arbeitsmarkt- und Sozialpolitik, unterstützt die Demonstration: „Nur Sparen hilft Europa nicht, sondern richtet Schaden ein. Das wird in Griechenland besonders deutlich. Die Politik von Merkel und dem abgewählten Sarkozy war eine Politik des Kaputtsparens. Wir brauchen dagegen eine Strategie für ein Gesundwachsen in Europa!“

Juratovic setzt sich daher für einen europäischen Wachstums- und Beschäftigungspakt ein, der neben den Fiskalpakt treten muss. „Insbesondere um die hohe Jugendarbeitslosigkeit müssen wir uns endlich europaweit kümmern. In Spanien und Griechenland sind rund 50 Prozent der Jugendlichen unter 25 Jahren ohne Arbeit. Diese Jugendlichen sind – unverschuldet – das Gesicht der Finanzkrise“, so Juratovic. Der SPD-Arbeitsmarktpolitiker fordert daher eine europaweite Jugendgarantie, die jedem Jugendlichen nach vier Monaten eine Ausbildung, einen Job oder eine Weiterbildung garantieren soll. „Europa kann nicht funktionieren, wenn die konservativen Politiker darin nur einen Absatzmarkt für die nationale Wirtschaft sehen. Wir müssen Europa weiterentwickeln zu einem Standort mit guten Löhnen, fairen Arbeitsbedingungen und einer ökologischen und fortschrittlichen Wirtschaft!“, so Juratovic abschließend.

Heilbronn, den 14.05.2012