Girls‘ Day 2012: Mehr Frauen in die Politik!

26/04/2012

Maya Herrera Torrez aus Lauffen ist eine von bundesweit 70 Schülerinnen, die dieses Jahr den Girls‘ Day bei der SPD-Bundestagsfraktion in Berlin verbringen. Eingeladen hatte sie der Heilbronner SPD-Abgeordnete Josip Juratovic, dem sie einen Tag lang über die Schulter schauen konnte.

Der Girls‘ Day leistet einen wichtigen Beitrag für mehr Chancengerechtigkeit von Mädchen und Frauen in der Ausbildung und im Erwerbsleben. Auch in der Politik brauchen wir mehr Frauen, denn nur 32,8 Prozent der Bundestagsabgeordneten sind weiblich. Deshalb beteiligt sich die SPD-Fraktion schon zum achten Mal am Girls‘ Day“, berichtet der Arbeitsmarktpolitiker Josip Juratovic.

Bei einem gemeinsamen Frühstück der 70 jungen Frauen und zahlreicher SPD-Abgeordneter können die Teilnehmerinnen ihre Fragen an den SPD-Fraktionsvorsitzenden Dr. Frank-Walter Steinmeier und die Parlamentarische Geschäftsführerin der SPD-Bundestagsfraktion Iris Gleicke los werden.

Bei einem Planspiel lernen die Schülerinnen, wie ein Gesetzentwurf eingebracht werden kann, wie ein Gesetz verabschiedet wird und in Kraft tritt. In einer Diskussionsrunde mit den Abgeordnete Susanne Kastner, Daniela Kolbe, Caren Marks, Brigitte Zypries können die Schülerinnen nachfragen, welche Qualifikationen notwendig sind und wie die Politikerinnen Beruf und Familie unter einen Hut bringen.

„Junge Menschen, und besonders mehr Frauen, für Politik zu begeistern ist mir sehr wichtig“, sagt Josip Juratovic. „Dieser Tag in Berlin wird mir lange in Erinnerung bleiben“, so Maya Herrera Torrez.

Hintergrund:
Am Girls´ Day öffnen Unternehmen und Organisationen in ganz Deutschland einen Tag lang ihre Tore, um Mädchen und jungen Frauen Einblick in spannende Berufe zu ermöglichen, die derzeit hauptsächlich von Männern ausgeübt werden. Hintergrund ist, dass sich viele Mädchen und junge Frauen für so genannte „typische Frauenberufe“ entscheiden. Damit nehmen sie nicht alle Chancen wahr, die ihnen das Berufsleben bietet. Hier setzt der Girls´ Day an. Er will Mädchen ermutigen, ihre Ausbildung und ihren Beruf aus einer breiteren Palette von Möglichkeiten auszuwählen.