Girls‘ Day: Ceyda Gebert aus Leingarten im Bundestag

27/03/2014

Pressemitteilung vom 27. März 2014

Wie sieht der Arbeitstag einer Politikerin aus? Worauf kommt es in der Politik an? Diese Fragen kann Ceyda Gebert, Schülerin aus Leingarten, am bundesweiten Girls‘ Day in Berlin selbst stellen. Der Unterländer Bundestagsabgeordnete Josip Juratovic hat sie dazu eingeladen, einen Tag lang einen Einblick in den Berliner Politikalltag zu bekommen.

Insgesamt 70 Schülerinnen aus der ganzen Bundesrepublik sind zu Gast bei der SPD-Bundestagsfraktion in Berlin und können sich selbst einen Eindruck von einem vielfältigen Berufsbereich machen. „Der Girls‘ Day leistet einen wichtigen Beitrag für mehr Chancengerechtigkeit von Mädchen und Frauen in der Ausbildung und im Erwerbsleben. Auch in der Politik brauchen wir mehr Frauen. Deshalb beteiligt sich meine Fraktion schon zum zehnten Mal am Girls‘ Day“, erklärt Josip Juratovic.

Die Mädchen können an diesem Tag durch eine Besichtigung das Reichstagsgebäude kennenlernen. Im Rahmen eines Planspiels lernen die Teilnehmerinnen, wie ein Gesetzentwurf eingebracht werden kann, verabschiedet wird und in Kraft tritt. „Besonders gut gefallen hat mir, dass wir fünf Bundestagspolitikerinnen persönlich treffen und mit Fragen löchern konnten“, sagt Ceyda Gebert.

Erfahrene Politikerinnen zeigten auf, welche Qualifikationen notwendig sind, um in der Politik engagiert und erfolgreich zu arbeiten.

Ceyda Gebert: „Man kann mit jedem beruflichen Hintergrund Politikerin werden. Der Girls‘ Day hat mich darin bestärkt, mich weiter bei den Jusos zu engagieren.“