Heilbronner Jugendgemeinderat als Jugend-Abgeordneter im Reichstag

05/06/2013

Jakob Dongus, 19jähriger Jugendgemeinderat, war vier Tage auf Einladung des Unterländer SPD-Bundestagsabgeordneten Josip Juratovic im Reichstag als Abgeordneter unterwegs: Beim Planspiel „Jugend und Parlament“, das der Deutsche Bundestag schon seit 1981 durchführt, schlüpfen rund 300 Jugendliche aus ganz Deutschland in die Rolle der Abgeordneten in Berlin.

Jakob Dongus war als fiktiver Abgeordneter namens Joachim Heilbronner in Berlin für die Arbeiter-Partei Deutschland (APD) im Wirtschaftsausschuss des Jugend-Parlamentes. „Vom Jugendgemeinderat in Heilbronn weiß ich, wie man politische Verhandlungen führt und Kompromisse schließt“, so der stellvertretende Jugendgemeinderatsvorsitzende. „All das, was ich in Heilbronn erlebt habe, nun im Bundestag in der Diskussion über die Freistellung von pflegenden Angehörigen anzuwenden, war sehr spannend.“

Juratovic freut es, dass der Heilbronner Kreissparkassen-Azubi die Möglichkeit hatte, das Parlament aus nächster Nähe zu erleben: „Politische Abläufe und Diskussionen müssen so transparent wie möglich sein. Es ist wichtig, dass Jugendliche kennenlernen, wie die Sitzungen von Arbeitsgruppen, Ausschüssen, Fraktionen und im Bundestagsplenum ablaufen – denn nur so kann man politische Entscheidungen und Kompromisse verstehen.“

Berlin, den 5. Juni 2013