Juratovic besucht Firma Dietz GmbH in Neuenstadt

23/02/2012

Im Dialog mit dem Mittelstand

„Die Förderung von Innovationen im Mittelstand sind ein zentraler Erfolgsfaktor für die Wirtschaft in unserer Region Heilbronn-Franken„, sagte der Heilbronner SPD-Bundestagsabgeordnete Josip Juratovic. Bei seiner Tour „Im Dialog mit dem Mittelstand in der Region“ besuchte er jetzt gemeinsam mit dem SPD-Ortsvereinsvorsitzenden Folkmar Dunke und der SPD-Fraktionsvorsitzenden im Gemeinderat Hilde Gäckle die Firma Gottlob Dietz GmbH in Neuenstadt.

Das 1979 gegründete Unternehmen beschäftigt 60 Mitarbeiter und stellt Membranen für Pumpen und Ventile sowie Gummiformteile her. Diese Membranen bestehen aus Gummi und Teflon und müssen – je nach Anforderung – zum Teil mit Gewebe verstärkt und mit Metall oder Kunststoff verbunden werden. Um Teflon und Gummi zu verbinden war seither ein chemischer Prozess nötig, der die Umwelt stark belastet. Nun hat die Firma ein neues Verfahren entwickelt, wofür es Fördergelder aus dem Zentralen Innovationsprogramm Mittelstand (ZIM) erhalten hat. Durch das Plasmaätzen wurde eine hervorragende Möglichkeit geschaffen, die Produktion umweltfreundlicher, unabhängiger und effizienter zu machen. Außerdem wurden dadurch neue Arbeitsplätze im Betrieb geschaffen.

Juratovic war beeindruckt von den vielfältigen Einsatzmöglichkeiten. Die Firma produziert auch kleinere Stückzahlen und kann damit sehr flexibel auf die individuellen Ansprüche ihrer Kunden reagieren. „Das ist ein guter Beweis dafür, dass man auch mit kleinen Nischen Beschäftigung vor Ort sichern kann“, so Juratovic.

Bildunterschrift:
Im Gespräch in Neuenstadt (von links): Karin Schröder, Hilde Gäckle, Gottlob Dietz, Petra Dietz, Yesari Yilmaz, Josip Juratovic und Folkmar Dunke.

Heilbronn, den 23.2.2012