Juratovic besucht Firma Lavatec Laundry GmbH

11/07/2012

„Ich finde es beeindruckend, wie viele kleine und mittelständische Unternehmen in unserer Region als Global Player agieren und weltweit tätig sind“, sagte der Heilbronner SPD-Bundestagsabgeordnete Josip Juratovic. Bei seiner Tour „Im Dialog mit dem Mittelstand in der Region“ unter dem Motto „Gute Wirtschaft – soziales Baden-Württemberg“ besuchte er jetzt die Firma Lavatec Laundry Technology GmbH in Heilbronn.

Anlass des Besuchs von Juratovic war die erfolgreiche Förderung von Entwicklungsprojekten durch ein Programm des Bundesministeriums für Wirtschaft und Technologie zur Stärkung der Innovationskraft des Mittelstandes. Lavatec hat die Fördermittel zur Entwicklung einer neue Generation von Industrie-Wäschetrocknern verwendet.

Bei einem Betriebsrundgang berichtete der geschäftsführende Gesellschafter Wolf-Peter Graeser, der mit einem Teil der Firma nach der Insolvenz der alten Lavatec im Jahr 2010 gestartet ist, von der Auftragsentwicklung. Seine Firma zählt mittlerweile wieder 129 Beschäftigte, davon 81 am Standort in der Wannenäckerstraße. Das Unternehmen stellt Wäschereimaschinen und Trockner für industrielle und gewerbliche Wäschereien her, etwa für Krankenhäuser oder große Hotels. Auch ganze Tunnelwaschstraßen und Entwässerungspressen gehören zum Sortiment.

Arbeitsmarktpolitiker Juratovic war begeistert: „Der Mittelstand ist ein stabiles Fundament unserer regionalen Wirtschaftskraft.“

Hintergrund:
Die Arbeitsgemeinschaft industrieller Forschungsvereinigungen (AiF) ist Projektträger des Bundeswirtschaftsministerium und ein industriegetragenes Innovationsnetzwerk für Forschung und Entwicklung zu Gunsten kleiner und mittlerer Unternehmen. Viele geförderte Projekte resultieren noch aus dem Konjunkturpaket II der Großen Koalition aus dem Jahr 2008.