Juratovic enttäuscht über Kompromiss beim Familiennachzug

31/01/2018

Erschienen in SWR Aktuell am 30.01.2018

CDU/CSU und SPD haben sich in Berlin beim Thema Familiennachzug geeinigt. Ab Ende Juli dürfen deutschlandweit insgesamt 1.000 Familienangehörige pro Monat nachkommen. Viel zu wenig, sagte der Heilbronner SPD-Bundestagsabgeordnete Josip Juratovic enttäuscht dem SWR: „Offensichtlich ist es so, dass die Union einfach nicht begriffen hat, dass die beste Integration über einen Arbeitsplatz und intakte Familienverhältnisse funktioniert. In Heilbronn wird viel über die jugendlichen Flüchtlinge und die Zustände dem Marktplatz geredet. Dann aber verhindert die CDU, dass diese Jugendlichen geordnete Familienverhältnisse bekommen.“