Juratovic legt Fokus auf internationale Arbeit

14/01/2014

Die Ausschüsse stehen fest: In der kommenden Legislaturperiode wird Josip Juratovic Mitglied im Auswärtigen Ausschuss sowie im Ausschuss für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung sein. „Ich freue mich, die zukünftige deutsche Außenpolitik mitgestalten zu können“, so der Unterländer SPD-Abgeordnete.

Schon lange ist er, vormals Berichterstatter für europäische und internationale Arbeitsmarkt- und Sozialpolitik, in der internationalen Politik unterwegs. „Außen- und Entwicklungspolitik sind dafür da, die Lebensbedingungen der Menschen auf unserem gesamten Globus zu verbessern. Ich habe mich in den letzten Jahren als Arbeitsmarkt- und Sozialpolitiker viel mit den schockierenden Arbeitsbedingungen beispielsweise in Textilfabriken in Bangladesh beschäftigt. Nun werde ich auf außenpolitischer Ebene dafür kämpfen, dass wir weltweit gute Arbeit und soziale Standards umsetzen.“

Darüber hinaus wird Juratovic seine Expertise im Bereich des Westbalkans in die Arbeit einbringen: „Ich unterstütze seit langen Jahren die Demokratisierung in den Ländern des ehemaligen Jugoslawiens. Ich setze alles daran, die demokratischen Kräfte in diesen Ländern zu stärken und dem rückwärtsgewandten Nationalismus den Boden durch verstärkte europäische und internationale Zusammenarbeit zu entziehen.“

Berlin, den 14. Januar 2014