Juratovic zu Gast an der Wilhelm-Maybach-Schule

27/01/2012

Abitur und Duale Berufe gleichwertig einstufen

Unterricht einmal anders hatten die Schüler der Wilhelm-Maybach-Schule in Heilbronn jetzt einen Tag lang. Der SPD-Bundestagsabgeordnete Josip Juratovic berichtete den jungen Erwachsenen von seiner Arbeit im Parlament, von seinem Werdegang und beantwortete viele Fragen. Die Techniker-Klassen im Bereich Maschinenbau sowie Elektrotechnik interessierten sich besonders für die Qualitätseinstufung der Techniker in das europäische Bildungsniveau. „Das Duale Ausbildungssystem ist eine deutsche Erfolgsstory ohne Beispiel. Sie leistet einen erheblichen Beitrag zur Fachkräftesicherung und ist das international anerkannte und gern kopierte Glanzstück des deutschen beruflichen Qualifikationssystems“, so der Arbeitsmarktpolitiker Juratovic.

Um das zu gewährleisten soll ein Deutscher Qualifikationsrahmen (DQR) zwischen Bundesbildungsministerium und Kulturministerkonferenz vereinbart werden. In dieser Vereinbarung sollen bildungsbereichs-übergreifend alle Qualifikationen des deutschen Bildungssystems berücksichtigt werden. Das heißt es sollen alle Gleichwertigkeiten und Unterschiede von Qualifikationen verdeutlicht werden.

Bei dieser Einordnung sollen nach Ansicht von Juratovic Abitur und Duale Berufe gleichwertig eingeordnet werden. Duale Ausbildungen unterhalb des fachgebundenen oder allgemeinen Abiturs einzustufen werde weder deren Inhalten noch deren wirtschaftlicher Bedeutung gerecht. Es gehe um den gesellschaftlichen Stellenwert der Berufsausbildung und um das wichtige Signal an junge Leute, dass eine Duale Ausbildung alle Chancen biete und keine Wege versperre, so Juratovic.
In diesem Monat wird über einen entsprechenden Antrag der SPD-Bundestagsfraktion im Plenum beraten.

Heilbronn, den 27.01.2012