Juratovic fordert Hilfe für die Betroffenen des Unwetters

14/06/2016

Pressemitteilung vom 14.06.2016

Nach dem verheerenden Unwetter vor gut zwei Wochen fordert der Heilbronner SPD-Bundestagsabgeordnete Josip Juratovic schnelle und verlässliche Hilfe. Zusammen mit 41 weiteren Fraktionskollegen wandte er sich deshalb mit einem Schreiben an Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble.

„Auch wenn die Zuständigkeit bei den Ländern liegt und diese bereits umfangreiche Unterstützung zugesagt haben, sehe ich auch den Bund in der Pflicht, ergänzende Hilfen für Menschen, die alles verloren haben, zu leisten“, so Juratovic.

In dem Schreiben heißt es: „Damit auch in der aktuellen Situation die Hilfe schnell bei den Betroffenen ankommt, sollen die bestehenden Strukturen wie der Fluthilfefonds genutzt werden. Wir fordern deshalb eine Verlängerung und gegebenenfalls Aufstockung des Fluthilfefonds, sowie die dafür notwendigen Anpassungen des Aufbauhilfegesetzes.“

Um in Zukunft für den Katastrophenfall verlässliche Hilfe zu gewährleisten, fordern die Unterzeichner des Briefes eine Elementarschadenspflichtversicherung für alle Eigenheimbesitzer.