Praktischer Erfahrungsaustausch über Politik und Mikrofontechnik

13/06/2014

Pressemitteilung | Juratovic | 13. Juni 2014
Betriebsbesuch bei beyerdynamic

Der Heilbronner SPD-Bundestagsabgeordnete Josip Juratovic hat den mittelständischen Betrieb beyerdynamic besucht. Dort machte er sich ein persönliches Bild von der Produktion der professionellen Audioelektronik und traf Geschäftsführung und Betriebsrat zum Gespräch.

In der Gesprächsrunde diskutierte Juratovic mit den Betriebsratsgremium und Geschäftsleitung über Probleme mittelständischer Unternehmen, wie etwa bei der Beantragung von Investitionsmitteln. „Der Mittelstand leistet einen enormen Beitrag für die Wirtschaftskraft der Region, gerät aber zu oft aus dem Fokus.“ Juratovic holte sich außerdem die praxisnahe Meinung zu den aktuellen politischen Themen Mindestlohn und Rentenreform ein: „Dadurch nehme ich wichtige Rückmeldung für meine politische Arbeit in Berlin mit.“

Besonders beeindruckt war Juratovic von der Qualität, die in Heilbronn für weltweite Kunden in präziser Handarbeit hergestellt wird: „Man spürt den Erfindergeist und die Begeisterung, mit denen Mitarbeiter und Geschäftsleitung gemeinsam für das Unternehmen arbeiten,“ so der ehemalige Betriebsrat.

Zum Abschluss konnte auch Juratovic selbst ein Feedback an das Unternehmen geben. Als Abgeordneter kennt er die Produkte bereits aus der Praxis: Auch im Bundestag vertraut man auf die Mikrofonanlagen „made in Heilbronn“ – und Juratovic äußerte begeistert Wünsche für die zukünftige technische Ausstattung des Bundestags.