Reges Interesse an der Entwicklung der Türkei

21/02/2011

Voll besetzt bis auf den letzten Platz war der Saal im Haus des Handwerks. Der von der Friedrich Ebert-Stiftung und Josip Juratovic (MdB) veranstaltete Diskussionsabend weckte großes Interesse bei den Heilbronnern. Der Nahostexperte Tilman Lüdtke von der Universität Freiburg sprach über politische Umwälzungen in Tunesien und Ägypten, die Vielschichtigkeit der türkischen Gesellschaft und darüber, dass die Entwicklung der Türkei Vorbild für Nordafrika sein kann.

Auch über die Integration von Migranten wurde geredet. Josip Juratovics Fazit: „Wenn man über Integration redet, sollte man auch über die Herkunftsländer Bescheid wissen, um die Menschen besser verstehen zu können. Ziel dieser Veranstaltung war es, mehr über die Türkei zu erfahren. Das ist uns gelungen.“

21. Februar 2011