Thorsten Majer besucht Josip Juratovic in Berlin

20/07/2009

20. Juli 2009 – Auf Einladung des Heilbronner Bundestagsabgeordneten Josip Juratovic waren jetzt 50 Gäste aus dem Betreuungswahlkreis Neckar-Zaber in Berlin. Unter den Aktiven aus Ortsvereinen aus Marbach, Bietigheim-Bissingen, Besigheim, Bönnigheim, Ingersheim, Lauffen, Flein oder Oberstenfeld war auch der SPD-Bundestagskandidat des Wahlkreises Neckar-Zaber Thorsten Majer. Er besichtigte wenige Wochen vor dem Wahltermin den Ort, an dem er in naher Zukunft politisch wirken möchte und traf MdB Josip Juratovic zusammen mit den Besuchern im Bundestagsgebäude. Wie sein Kollege aus dem Nachbarwahlkreis möchte auch Majer die Interessen seiner Region aktiv in Berlin vertreten.

Repräsentanz vor Ort und ein jederzeit offenes Ohr für die Bürgerinnen und Bürger spielen im Alltag eines Abgeordneten eine zentrale Rolle. Beides werde jedoch zu einem Muster ohne Wert, wenn die Sorgen, Probleme und Bedürfnisse der Menschen nicht in Berlin ankommen, so Thorsten Majer.
Juratovic schilderte den Gästen einige Beispiele aus seiner Arbeit im Ausschuss für Arbeit und Soziales, bevor er die Gruppe mit auf eine Führung durch das Reichstagsgebäude nahm. Abgerundet wurde das Programm durch eine Besichtigung des Dokumentationszentrums zur Zwangsarbeit im Dritten Reich, eine Führung an der Mauergedenkstätte oder durch Informationsgespräche im Auswärtigen Amt und im Bundesministerium für Arbeit und Soziales.