Voneinander lernen – Klinikleiter aus Kroatien zu Expertengesprächen in Heilbronn

21/05/2014

Pressemitteilung vom 20. Mai 2014

Auf Initiative des Heilbronner Bundestagsabgeordneten Josip Juratovic fand vom 12. bis 16. Mai 2014 eine Besuchswoche zum Gesundheitssystem in Heilbronn statt. Klinikleiter Dr. Petar Stapar aus Koprivnica, Kroatien, hat in Expertengesprächen das deutsche Gesundheitswesen persönlich kennen gelernt. Mitgewirkt haben neben der Geschäftsleitung der SLK-Kliniken auch Joachim Belz (Betriebsrat SLK-Kliniken), Andreas Haupt (Residenzleiter DRK Bad Friedrichshall), Rainer Hinderer (Mitglied des Landtags und SPD-Obmann der Pflege-Enquete-Kommission) und Wolfgang Olbrisch (Oberarzt für Anästhesiologie SLK-Kliniken).

Josip Juratovic zieht eine sehr positive Bilanz: „Wir müssen in Europa voneinander lernen, damit wir uns weiterentwickeln.“ Dem stimmt auch Dr. Jendges, Geschäftsführer der Heilbronner SLK-Kliniken, zu: „Kontakte dieser Art bieten durch den Blick über den Tellerrand neue Perspektiven auf die Herausforderungen im Gesundheitswesen.“ Denn die Situationen, denen sich die Verantwortlichen in allen Gesundheitssystemen stellen müssten, seien ähnlich.

Am internationalen Tag der Pflege hatte die Woche mit einer Einführung in die Organisation der SLK-Verbundkliniken begonnen. Neben Pflege und Krankenhausorganisation wurden auch die Themen Palliativmedizin, Finanzierung des Gesundheitswesens und Arbeitnehmerfragen behandelt. Besucht wurden die SLK-Kliniken am Gesundbrunnen, am Plattenwald und Möckmühl sowie die DRK Residenz in Bad Friedrichshall.

Besonders lobt der Heilbronner SPD-Abgeordnete Juratovic den Einsatz der Projektteilnehmer: „Es brauchte kein institutionalisiertes Austauschprogramm, sondern offene Gespräche und Engagement. Wir konnten dank der Unterstützung der SLK-Kliniken und engagierter SPD-Gesundheitsexperten vor Ort viel unternehmen.“

Die Projektgruppe hat noch weitere Pläne. „Gegenseitig lernen heißt auch, sich selbst vor Ort ein Bild zu machen.“ Daher ist sowohl reger Austausch, als auch ein Besuch in Kroatien geplant.