Zukunftschancen durch Bildung

11/09/2017

Erschienen in SWR AKTUELL am 08.09.2017

Zukunftschancen durch Bildung

In Zeiten des Bundestagswahlkampfs sind auch in der Region beinahe täglich politische Veranstaltungen. In Neckarsulm diskutierte die SPD-Bundestagsvizepräsidentin Edelgard Bulmahn über Bildung.

Edelgard Bulmahn von der SPD, Vizepräsidentin des Deutschen Bundestags

Edelgard Bulmahn von der SPD, Vizepräsidentin des Deutschen Bundestags

Die Zuhörer kamen am Donnerstagabend ins Neckarsulmer Brauhaus. Nicht alleine wegen des SPD-Bundestagsabgeordneten Josip Juratovic aus dem Wahlkreis Heilbronn. Er hatte sich prominente Unterstützung geholt: Edelgard Bulmahn.

Zwar sind die Umfragewerte der Sozialdemokraten nicht berauschend. Die SPD-Bundestagsvizepräsidentin Bulmahn aber sieht das anders: „Der Wahlkampf läuft gut“, sagt sie. „Die Menschen sind durchaus daran interessiert zu erfahren, was wir eigentlich wollen.“ Augenzwinkernd fügt sie hinzu: „Das Duell hat das leider nicht so klar machen können.“ Gemeint ist das TV-Duell im Ersten zwischen Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) und SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz.

Überzeugte Genossen

Gesprächsthema in Neckarsulm ist Bildung. Davon fordert Bulmahn mehr – und zwar für alle: „Jeder weiß, dass Bildungschancen eine erhebliche Rolle – fast die wichtigste – für das Leben von Menschen spielen, für die Chancen, die man hat. Aber auch für unsere Zukunft insgesamt.“

Die Zuhörer an diesem Abend, hauptsächlich bestehend aus SPD-Mitgliedern, sind größtenteils davon überzeugt, dass die Sozialdemokraten bei dieser Wahl besser abschneiden, als bisher vermutet: „Wir machen sehr viel Wahlkampf. Die Stimmung ist gut.“ Die Basis ist überzeugt: „Wir werden den Kanzler am Ende stellen.“

SPD-Fahnen

Juratovic als Kanzler?

Auch Josip Juratovic, SPD-Kandidat und MdB im Wahlkreis Heilbronn stürzt sich ins Getümmel. Und die Stimmung ist zuversichtlich. Für den ein- oder anderen Besucher in Neckarsulm wäre Juratovic sogar der perfekte Kanzlerkandidat.

Der heißt aber bei den Sozialdemokraten bisher noch Martin Schulz. Bleibt also nur abzuwarten, wie er bei der Bundestagswahl abschneidet.