Gastbeiträge & Medien-Echo

Radiointerview von Josip Juratovic bei SWR 2 vom 12. Juli 2017. Gastbeitrag von Josip Juratovic erschienen in der Frankfurter Rundschau am 12. Juli 2017. Mehr Balkan wagen! Länder wie Serbien und Albanien können sich ohne europäische Perspektive kaum friedlich entwickeln. Das könnte für alle gefährlich werden. Was hindert uns, endlich zu handeln? Dieser außenpolitische Kommentar beginnt mit einem Kartenspiel. Nicht Skat oder Doppelkopf. Mir geht es um Karten im Sinne von Erdkunde. Haben Sie die Karte der EU… Juratovic zum Balkan-Gipfel in Triest im SWR und der Frankfurter Rundschau

Weiterlesen Juratovic zum Balkan-Gipfel in Triest im SWR und der Frankfurter Rundschau

Heilbronn  Vor dem G20-Gipfel sagt der SPD-Außenpolitiker Niels Annen: Wenn Erdogan die Türkei in die EU führen möchte, muss er sich auch für den Umgang mit den eigenen Bürgern kritisieren lassen. Von Hans-Jürgen Deglow  Niels Annen hat die Redaktion gemeinsam mit dem SPD-Bundestagsabgeordneten Josip Juratovic besucht. Foto: Mario Berger   Niels Annen, Hamburger Politiker, ist seit 2014 außenpolitischer Sprecher der SPD-Bundestagsfraktion. Bei einem Besuch in der Redaktion der Heilbronner Stimme sprach der 44-Jährige über seine Erwartungen an… EU-Beitritt der Türkei steht jetzt nicht zur Diskussion

Weiterlesen EU-Beitritt der Türkei steht jetzt nicht zur Diskussion

Erschienen in der Heilbronner Stimme am 22.06.2017. Der Heilbronner SPD-Bundestagsabgeordnete Josip Juratovic ist regelmäßig im Austausch mit der Polizei in seinem Wahlkreis. In diesem Rahmen besuchte er das Polizeirevier in Eppingen. „Das Gespräch mit den Verantwortlichen vor Ort ist für mich besonders wichtig, denn es ist die beste Möglichkeit, konkret zu erfahren, wie sich unsere politischen Entscheidungen in der Praxis bewähren“, meinte der Abgeordnete. Nach der Lagebeurteilung in Eppingen durch Revierleiter Jens Brockstedt tauschten sich… Juratovic bei der Polizei

Weiterlesen Juratovic bei der Polizei

Von Lisa Reiff, erschienen am 22.06.2017 in der Heilbronner Stimme. Im Anzug geht er zum Berliner Reichstag. Die Arbeitsmappe, die mit dem Bundesadler ganz edel aussieht, hat er sich unter den Arm geklemmt. Schon in der U-Bahn wird der große, junge Mann mit Abgeordnetenausweis gemustert und kurz darauf hupt auf der Straße ein Taxifahrer und zeigt ihm den hochgestreckten Daumen. Hochoffiziell sieht der Heilbronner Abiturient Terry Schott aus – sonst geht er lieber in bequemen… Vier Tage Mitglied des Deutschen Bundestages

Weiterlesen Vier Tage Mitglied des Deutschen Bundestages

Von Patrick Franzen, erschienen in der Stadtzeitung Heilbronn mit der Ausgabe der Heilbronner Stimme vom 22.06.2017. Berlin, Berlin, wir fahren nach Berlin… Grund ist die Studienreise des Jugendgemeinderats in die Hauptstadt, die vom heutigen Donnerstag, 22. Juni, bis Samstag, 24. Juni, stattfindet. Dort werden wir uns die große Politik aus der Nähe ansehen. Geplant ist ein umfangreiches Programm: Noch am Anreisetag werden wir den Bundestag mitsamt Reichstagskuppel besichtigen. Dort werden wir auch den Abgeordneten Josip… Studienreise nach Berlin – große Politik, volles Programm

Weiterlesen Studienreise nach Berlin – große Politik, volles Programm

Von Joachim Friedl, erschienen in der Heilbronner Stimme am 17. Juni 2017. Immer weitere Kreise ziehen die geplanten Streckensperrungen der Deutschen Bahn AG während der Bundesgartenschau 2019 in Heilbronn. Das Bundesverkehrsministerium und die Landesregierung sollen vermitteln. In die Diskussion um die geplanten Sperrungen von Bahnstrecken während der Bundesgartenschau 2019 in Heilbronn schaltet sich jetzt auch das Bundesverkehrsministerium ein. Zum Redaktionsgespräch bei der Heilbronner Stimme hat der Parlamentarische Staatssekretär Norbert Barthle (CDU) aber schlechte Nachrichten mitgebracht.… Bahn: Bauvorhaben nicht verhandelbar

Weiterlesen Bahn: Bauvorhaben nicht verhandelbar

„Alles auf einmal anpacken“ Sigmar Gabriels neue Initiative kann Ex-Jugosalwien und Albanien an die EU heranführen. Das sagt MdB Josip Juratović vom Auswärtigen Ausschuss. taz: Herr Juratović, ihr Parteifreund, der deutsche Außenminister Sigmar Gabriel und sein tschechischer Kollege Lubomír Zaorálek wollen am Mittwoch ein neues Konzept für die deutsche und europäische Balkanpolitik vorlegen. Warum ist das nötig? Josip Juratović: Nach Ende des Jugoslawienkriege 1999 haben die Leute auf dem Westbalkan gehofft, dass ihre Länder jetzt… Interview in der taz über Balkanpolitik

Weiterlesen Interview in der taz über Balkanpolitik

Kidnapping, Morde und Enthauptungen sind in Afghanistan nichts Ungewöhnliches. Das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge schiebt dennoch Flüchtlinge in das Bürgerkriegsland ab. In der SPD wird die Forderung nach einem Abschiebestopp lauter. Der junge Journalist Ramin Mohabat aus Afghanistan hatte immer ein gutes Bild von Deutschland, sagt er. Bevor er seine Heimat verließ, um in der Bundesrepublik Zuflucht vor den islamistischen Taliban zu suchen, habe er gedacht: In Deutschland geht es geregelt zu, der Staat… Abschiebungen nach Afghanistan: Wie das BAMF Menschenleben gefährdet

Weiterlesen Abschiebungen nach Afghanistan: Wie das BAMF Menschenleben gefährdet

Verbände fordern Stopp der Abschiebungen nach Afghanistan

31/05/2017

Eine für Mittwoch geplante Sammelabschiebung nach Afghanistan sorgt bei Verbänden für Empörung. In einer gemeinsamen Erklärung fordern sie ein Abschiebestopp, das Land sei nicht sicher. Kritik erntet die geplante Zurückführung auch aus Berlin. Flüchtlings- und Wohlfahrtsverbände fordern den sofortigen Stopp aller Abschiebungen nach Afghanistan. Die Verbände, darunter Pro Asyl, Amnesty International, die Diakonie Deutschland und der Paritätische Gesamtverband, stellten am Dienstag in Berlin eine gemeinsame Erklärung vor. Anlass ist die nach ihren Angaben am Mittwoch… Verbände fordern Stopp der Abschiebungen nach Afghanistan

Weiterlesen Verbände fordern Stopp der Abschiebungen nach Afghanistan

Sichere Herkunftsländer. Verschlusssache: Bosnien-Herzegowina Seit 2014 gilt Bosnien-Herzegowina für die Bundesrepublik Deutschland als sicheres Herkunftsland. Ein interner Lagebericht des Auswärtigen Amtes über die politische Situation des Balkanstaates zeichnet ein anderes Bild. Für die Öffentlichkeit zugänglich ist lediglich eine Fassung mit vielen geschwärzten Stellen. Von Rainer Schwochow Die Begegnungen mit Menschen in Bosnien bestätigt, was hinter den schwarzen Balken geschrieben steht: Ethnische und religiöse Diskriminierung, Verfolgung und Korruption gehören zum Alltag im Land. Aber das scheint noch… Juratovic im Deutschlandfunk: „Verschlusssache Bosnien-Herzegowina“

Weiterlesen Juratovic im Deutschlandfunk: „Verschlusssache Bosnien-Herzegowina“