Gastbeiträge & Medien-Echo

Erschienen in der Heilbronner Stimme am 21.01.2018, von Gertrud Schubert und Bärbel Kistner Annette Sawade und Josip Juratovic loben die engagierte Debatte auf dem SPD-Sonderparteitag und begrüßen das Ergebnis. Auch Harry Mergel und Markus Herrera Torrez sind mit der Entscheidung des Parteitages zufrieden. Etwas mehr als die Hälfte der SPD-Delegierten stimmten beim Sonderparteitag in Bonn für Koalitionsverhandlungen. Foto: dpa Mit spürbarer Erleichterung reagieren SPD-Vertreter in der Region Heilbronn-Franken am Sonntagnachmittag auf das Abstimmungsergebnis in Bonn. Beim… GroKo-Entscheidung: So reagieren SPD-Politiker aus der Region

Weiterlesen GroKo-Entscheidung: So reagieren SPD-Politiker aus der Region

Erschienen in der Heilbronner Stimme am 20.01.2018, von Christian Gleichauf Wenn die SPD-Delegierten in Berlin über Koalitionsverhandlungen mit der CDU entscheiden, sind auch Vertreter aus Wahlkreisen Heilbronn und Neckar-Zaber mit dabei. Sie wollen den Verhandlungen zustimmen, auch wenn sie überwiegend keine klare Mehrheit für die eigenen Positionen sehen. Josip Juratovic bei der SPD-Bundestagskandidatenwahl in der Bad Friedrichshaller Seetalhalle Foto: Ralf Seidel Am Sonntag entscheiden die SPD-Delegierten über den Fortgang der Koalitionsverhandlungen mit der Union. Mit… An SPD-Delegierten aus der Region scheitert keine Groko

Weiterlesen An SPD-Delegierten aus der Region scheitert keine Groko

Erschienen im Vorwärts am 18. Januar 2018 von Lars Haferkampf Integrationsstaatsministerin Aydan Özoğuz sieht im Sondierungspapier von SPD und Union zur Migration „sehr viele positive Schritte“. Josip Juratovic, Integrationsbeauftragter der SPD-Bundestagsfraktion, freut sich über das Einwanderungsgesetz. Aziz Bozkurt, Vorsitzender der AG Migration, hält das Papier dagegen mit einer progressiven Migrationspolitik für nicht vereinbar. Staatsministerin Aydan Özoğuz, die Beauftragte der Bundesregierung für Migration, Flüchtlinge und Integration, macht aus ihrer Zufriedenheit keinen Hehl: „Das Sondierungspapier steht deutlich für das Bekenntnis, dass Deutschland ein… So bewertet die SPD die Sondierung zur Migrationspolitik

Weiterlesen So bewertet die SPD die Sondierung zur Migrationspolitik

In Kroatien wird Tätern aus dem Bosnienkrieg gehuldigt. Das ist Gift für den Friedensprozess auf dem Balkan. Erschienen im IPG-Journal am 20.12.2017. Im Zentrum Zagrebs brennen seit dem 29. November Kerzen. Nicht, weil Adventszeit ist, sondern zum Gedenken – an einen verurteilten Kriegsverbrecher. Der ehemalige General Slobodan Praljak war vom Internationalen Strafgerichtshof für das ehemalige Jugoslawien (ICTY) wegen Kriegsverbrechen und Verbrechen gegen die Menschlichkeit während des Krieges in Bosnien-Herzegowina zu 20 Jahren Freiheitsstrafe verurteilt worden.… Juratovic im IPG-Journal: Wenn Kriegsverbrecher als Helden verehrt werden

Weiterlesen Juratovic im IPG-Journal: Wenn Kriegsverbrecher als Helden verehrt werden

Gesendet auf Inforadio vom rbb am 3.12. 2017 Auf dem Westbalkangipfel im Juli 2017 bekräftigte die Europäische Union die Beitrittsperspektive für die Westbalkanländer, die sich um eine Mitgliedschaft bewerben. In der Abschlusserklärung des Treffens heißt es, die Zukunft von Serbien, Montenegro, Albanien, Mazedonien, Bosnien-Herzegowina und dem Kosovo liege in der Europäischen Union. Doch der EU fehlt ein Konzept für die Region und die Annäherung der Kandidaten an sie stockt. Dietmar Ringel diskutiert mit seinen Gästen: Dr.… So nah, so fern – der schwierige Weg der Westbalkan-Staaten in die EU

Weiterlesen So nah, so fern – der schwierige Weg der Westbalkan-Staaten in die EU

Erschienen in der Heilbronner Stimme 02.12.2017 Der Kreisverband Heilbronn Land der SPD wählt Markus Herrera Torrez aus Lauffen beim Kreisparteitag in Neuenstadt an die Spitze. Gleichzeitig schickt die Basis klare Signale an die Genossen und auch an die CDU nach Berlin. Von Rolf Muth   Kreisvorsitzender Josip Juratovic (links) machte den Platz an der Verbandsspitze für seinen Nachfolger Markus Herrera Torrez frei. Foto: Dennis Mugler   „Wenn wir von einer Erneuerung unserer Partei reden, dann… Generationenwechsel bei der Heilbronner Kreis-SPD

Weiterlesen Generationenwechsel bei der Heilbronner Kreis-SPD

Erschienen in der Heilbronner Stimme 29.11.2017 Der scheidende Kreisvorsitzende Josip Juratovic sprach mit der Heilbronner Stimme über Stimmungen in der Berliner SPD-Bundestagsfraktion und an der Basis im Wahlkreis Heilbronn. Von Iris Baars-Werner Auf der Suche nach Symbolen für die zwischen Parteiinteresse und Staatsräson zerrissene SPD wird man im Berliner Büro von Josip Juratovic fündig. Der SPD-Abgeordnete des Wahlkreises Heilbronn hat einen Filzhut neben die Mini-Ausgabe eines NSU TT gelegt. So ein Flitzer war das erste Auto des… Was nun, SPD?

Weiterlesen Was nun, SPD?

Erschienen im Vorwärts am 24.11.2017 SPD erneuern ist gar nicht so schwer, sagt der Bundestagsabgeordnete Josip Juratovic. Statt auf Politikberater zu setzen, sollte die SPD wieder ihrem ureigenen politischen Talent vertrauen: Dem Feinsinn zu erkennen, wo es ungerecht zugeht. Erinnern wir uns noch an die Zeit der starken SPD, Partei des starken Staates zum Wohle der Arbeiter und Aufsteiger? Die Partei mit dem Ohr an der Bevölkerung? Die Partei mit dem glaubwürdigen klaren Zukunftsversprechen: Wohlstand… #SPDerneuern: MdB Josip Juratovic: „Eigentlich wissen Sozialdemokraten, worauf es ankommt“

Weiterlesen #SPDerneuern: MdB Josip Juratovic: „Eigentlich wissen Sozialdemokraten, worauf es ankommt“

Erschienen auf dw.com am 23.11.2017 Im politischen Deutschland ist derzeit vieles nicht normal. Neue Regierung? Fehlanzeige! Und: Die AfD hat im Bundestag den rechten Rand neu besetzt. Das ist eine Herausforderung, wie Kay-Alexander Scholz beobachtet. Es gibt im deutschen Parlament im Umgang mit neuen Parteien eine gewisse Tradition: Sie werden erst einmal kategorisch von der Konkurrenz abgelehnt. Das passierte in den 1980er Jahren mit den Grünen, und dann nach der deutschen Wiedervereinigung in den 1990er… Bundestag: Wie umgehen mit der AfD?

Weiterlesen Bundestag: Wie umgehen mit der AfD?

Erschienen am 23.11.2017 auf n-tv Von Benjamin Konietzny   Mit ihrem Antrag, syrische Flüchtlinge allmählich wieder in ihre Heimat zu bringen, schockt die AfD den Bundestag. Die Partei hält Assad für einen möglichen Partner und den Krieg für so gut wie beendet – ein bizarres außenpolitisches Weltbild. Geht es nach der AfD, sieht die Lage in Syrien derzeit so aus: Der Krieg ist fast vorbei, der IS geschlagen. Hunderttausende kehren in ihre Heimat zurück und… AfD-Konzepte zur Außenpolitik: Vereinfachen, heraushalten, wegschauen

Weiterlesen AfD-Konzepte zur Außenpolitik: Vereinfachen, heraushalten, wegschauen