Aktuell

Berlin-Brief Nr. 233

20/04/2018

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Freundinnen und Freunde, als wäre es nicht schlimm genug, dass die syrische Regierung wiederholt mit Chemiewaffen gegen die eigene Bevölkerung vorgegangen ist, hat uns in den vergangenen Wochen auch das unberechenbare Verhalten des US-Präsidenten in Angst und Schrecken versetzt. Knapp 30 Jahre nach dem Ende des Kalten Krieges fanden wir uns in einer Situation wieder, von der jeder hoffte, es werde sie nicht mehr geben: Dass ein Bürgerkrieg, der ein… Berlin-Brief Nr. 233

Weiterlesen Berlin-Brief Nr. 233

SPD-Politiker Juratović: „Auf soziale und wirtschaftliche Fragen braucht es soziale und wirtschaftliche Antworten – aber keinen Nationalismus.“

18/04/2018

Erschienen auf ost-journal.de am 16.4.2018. Einleitung und Fragen von Martina Poljak, Berlin Nach dem Beitritt in die EU 2013 hat Kroatien vor allem in zwei Situationen von sich hören lassen: das eine Mal als Transitland während der großen Welle geflüchteter Menschen aus dem Südosten, das andere Mal während der Regierung von Tihomir Orešković, die es nicht geschafft hat, den radikalen rechten Flügel der konservativen HDZ in Schach zu halten. Dies führte zu einer extremen Verschlechterung des allgemeinen… SPD-Politiker Juratović: „Auf soziale und wirtschaftliche Fragen braucht es soziale und wirtschaftliche Antworten – aber keinen Nationalismus.“

Weiterlesen SPD-Politiker Juratović: „Auf soziale und wirtschaftliche Fragen braucht es soziale und wirtschaftliche Antworten – aber keinen Nationalismus.“

Berlin-Brief Nr. 232

23/03/2018

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Freundinnen und Freunde, auch in dieser Woche lag der Schwerpunkt unserer parlamentarischen Arbeit darauf, die unterschiedlichen Ausschüsse und Arbeitsgruppen arbeits- und damit auch handlungsfähig zu machen. Das klingt nicht sonderlich aufregend, ist aber ausgesprochen wichtig für die kommenden dreieinhalb Jahre. Denn dass wir schlagkräftiger werden müssen, haben uns die Debatten der vergangenen zehn Tage vor Augen geführt. Es weht ein neuer Wind: Horst Seehofer und Jens Spahn von den… Berlin-Brief Nr. 232

Weiterlesen Berlin-Brief Nr. 232

Kommen Sie mit mir ins Gespräch

Gerne können Sie sich für die nächste Bürgersprechstunde anmelden.

Sie erreichen das Wahlkreisbüro unter folgender Telefonnummer 07131/5987227 oder per Mail an josip.juratovic.wk@bundestag.de.

Abonnieren Sie gern meinen Berlin-Brief!

Newsletter: Berlin-Brief







JOSIP TV

Juratovics Rede bei ZDF heute, 22.11.2017, (C) ZDF

02:59
15:01
11:32
01:11

Facebook

20 hours ago

Josip Juratovic
Europa wächst zusammen.
Ich habe an einer #Delegationsreise unter der Leitung von Winfried Kretschmann  nach Serbien, Kroatien, Bosnien und Herzegowina teilnehmen dürfen. Dir Reise stand unter dem Motto: „Engagement im Donauraum und Zivilgesellschaft“. Insgesamt waren über 115 Teilnehmer aus Politik, Wirtschaft, Wissenschaft, und Zivilgesellschaft dabei, darunter auch Reinhold Gall MdL, wie man auf dem Foto sehen kann. Wir haben interessante und spannende Gespräche geführt, vor allem zum Thema Bildungskooperation als Voraussetzung für eine positive Wirtschafts– und Bildungsentwicklung auf beiden Seiten. Es geht nichts über das direkte Gespräch.

Europa wächst zusammen.
Ich habe an einer #Delegationsreise unter der Leitung von Winfried Kretschmann nach Serbien, Kroatien, Bosnien und Herzegowina teilnehmen dürfen. Dir Reise stand unter dem Motto: „Engagement im Donauraum und Zivilgesellschaft“. Insgesamt waren über 115 Teilnehmer aus Politik, Wirtschaft, Wissenschaft, und Zivilgesellschaft dabei, darunter auch Reinhold Gall MdL, wie man auf dem Foto sehen kann. Wir haben interessante und spannende Gespräche geführt, vor allem zum Thema Bildungskooperation als Voraussetzung für eine positive Wirtschafts– und Bildungsentwicklung auf beiden Seiten. Es geht nichts über das direkte Gespräch.
... See MoreSee Less

Comment on Facebook

Hallo Herr Juratovic, Der SPD Ortsverband Rothenburg o.d.T fährt nächste Woche zum Austauschtreffen nach Kroatien zu unseren Kollegen der SDP Dakovo. Ich glaube das es wichtig und auch richtig ist auf Kommunaler ebene eine zusammenarbeit zu gestalten, um so Europa auch spühren zu können und auch zu verstehen. . Europa wächst zusammen! 👍

5 days ago

Josip Juratovic
Anlässlich ihrer Jahreshauptversammlung am Samstag hat die Europäische Gesellschaft für Politik, Kultur, Soziales e.V. #Diaphania aus #Heilbronn mich eingeladen über die aktuelle politische Lage in Berlin zu sprechen. 
Der Schwerpunkt meines Berichts und der darauffolgenden Debatte lag auf dem Thema rechte Bewegungen in Deutschland und europaweit. 
Dabei war mein Plädoyer: Wir brauchen eine partei- und organisationsübergreifende Gegenbewegung für ein humanes Europa als Friedensprojekt. Dazu gehören auch Kunst und Kultur aber eben auch das gesellschaftlich-politische Engagement jedes einzelnen.
Danke für die gelungene Veranstaltung!

Anlässlich ihrer Jahreshauptversammlung am Samstag hat die Europäische Gesellschaft für Politik, Kultur, Soziales e.V. #Diaphania aus #Heilbronn mich eingeladen über die aktuelle politische Lage in Berlin zu sprechen.
Der Schwerpunkt meines Berichts und der darauffolgenden Debatte lag auf dem Thema rechte Bewegungen in Deutschland und europaweit.
Dabei war mein Plädoyer: Wir brauchen eine partei- und organisationsübergreifende Gegenbewegung für ein humanes Europa als Friedensprojekt. Dazu gehören auch Kunst und Kultur aber eben auch das gesellschaftlich-politische Engagement jedes einzelnen.
Danke für die gelungene Veranstaltung!
... See MoreSee Less

1 week ago

Josip Juratovic
Die AG 60+ der SPD Heilbronn hat mich schon häufig unterstützt; wir haben ein ausgesprochen gutes Verhältnis. Ich freue mich heute Nachmittag im Alten Rathaus Böckingen bei ihnen zu Gast zu sein, um über aktuelle Themen zu berichten, die derzeit in Berlin behandelt werden.

Die AG 60+ der SPD Heilbronn hat mich schon häufig unterstützt; wir haben ein ausgesprochen gutes Verhältnis. Ich freue mich heute Nachmittag im Alten Rathaus Böckingen bei ihnen zu Gast zu sein, um über aktuelle Themen zu berichten, die derzeit in Berlin behandelt werden. ... See MoreSee Less

Mehr Laden